Chortippus

Der etwas andere Chor in Greifswald – Weltmusik, Pop, Jazz, Zeitgenössisches und sogar Theatermusik…


Jätten Skulbjörn – ein chormusikalisches Märchen inszeniert von Chortippus

Liebe Freunde der A-Capella-Musik!
Herzlich laden wir euch zu unserem diesjährigen, sehr besonderen Konzert ein!

  • am Dienstag, den 04.07.2017 um 18:30 Uhr
    im Saal der Stralsunder Straße 10 in Greifswald
  • am Sonntag, den 16.07.2017 um 17:00 Uhr
    im Kulturhaus in Steinfurth

Wir singen, spielen und erzählen euch in acht Bildern und mit viel A Capella Musik die Geschichte des Riesenjungen Skulbjörn, frei nach einem nordischen Märchen. Die Musik kommt aus Estland, Finnland, Island, Frankreich, Amerika, England und Slowenien.

Besonders freuen wir uns, dass wir den Greifswalder Schauspieler Christian Holm als Erzähler für das Projekt gewinnen konnten.

Wir würden uns sehr freuen, euch zu unserem Konzert begrüßen zu dürfen!

über das Stück

„Vor so langer Zeit, dass niemand mehr genau sagen kann, wann es gewesen ist…“
Dort beginnt die Geschichte des Riesenjungen Skulbjörn. Aber von der Geschichte wollen wir gar nicht soviel verraten…

Wer uns kennt, weiß, dass wir auf der Bühne nicht nur singen, sondern gerne auch etwas zeigen. Das Auge hört mit. Dieses Jahr haben wir uns die besondere Herausforderung gesucht, unser Konzert durchweg zu inszenieren. „Ich wollte einzelne Konzertstücke durch eine Geschichte verbinden“ sagt die Leiterin Hanna Sewing. Anfangs waren einige skeptisch, aber dann hat sich der Chor mit seh- und hörbarer Begeisterung der Aufgabe gestellt. „Wir hatten unglaublich viel Spaß bei den Proben“, so Hanna Sewing. Unser Chor ist ein unerschöpflicher Pool an tollen Ideen. Herausgekommen ist ein A-Capella-Märchen, in dem die Musik die wichtigste Rolle spielt. Die Szenen werden von Chormitgliedern gespielt, für den Part des Erzählers konnte der Greifswalder Schauspieler Christian Holm gewonnen werden.

Wer sind wir?

Chortippus ist ein für alle offener, junger gemischter A capella Chor und erarbeitet jedes Jahr ein neues Programm aus Weltmusik, Pop und Jazz und Zeitgenössischem. Neben viel Freude am Proben ist ein wichtiger Schwerpunkt die Schulung der Bühnenpräsenz und die Präsentation auf der Bühne. Gegründet im Jahr 2008 aus einer Wohnzimmer-Singerunde blickt der Chor inzwischen auf eigene Konzerte und erfolgreiche Auftritte bei interkultureller Woche, PolenmARkT und den Entwicklungspolitischen Tagen zurück. Der Name Chortippus geht auf den Gattungsnamen der Grashüpfer zurück. Warum? Diese kleinen Tierchen singen gerne!